Eine Auswahl an realisierten Projekten von Haller + Partner GmbH

Terrassierte Wohnungen „Schöne Aussicht“ (Baujahr: 2013)




Dieses moderne Terrassenhaus mit Erdsondenwärmepumpe entstand an ruhiger Lage an der Oberen Haldenstrasse in Wohlen. Die obere Etage bietet unverbaubare Sicht auf Wohlen, Villmergen und den bewaldeten Lindenberg. In den unteren Wohnungen geniesst man den Garten und teilweise Aussicht auf Wohlen.


Totalsanierung Mehrfamilienhaus (Baujahr: 1971, Sanierung 2006/2011)




Haller+Partner GmbH hat dieses Hochhaus einer totalen Aussen- und Innensanierung unterzogen. Das Mehrfamilienhaus ist eines von wenigen Hochhäusern in Wohlen und umfasst 52 Wohnungen. Der Massivbau ist mit einer konventionellen Ölheizung ausgestattet. 



Minergie-Einfamilienhäuser (Baujahr: 2010)




Bei beiden Häusern geniesst man von den grossen Balkonen und den Gartensitzplätzen eine herrliche Sicht in die Berge. Beides sind Minergie-Häuser und mit einer Wärmepumpenheizung versehen. Die begrünten Flachdächer sind für Sonnenkollektoren vorgerüstet bzw. verfügen bereits über installierte Sonnenkollektoren. Die Bauweise ist massiv.

Rollstuhlgängige Eigentumswohnungen (Baujahr: 2009)




Von den grosszügigen Terrassen der Eigentumswohnungen und der Attikawohnung geniesst man einen wunderschönen Ausblick. Mit dem Lift sind alle Bereiche stufenfrei erreichbar, die Wohnungen sind somit rollstuhlgängig.

Beheizt wird mit einer Wärmepumpe. Die Bauweise ist massiv mit dämmender Kompaktfassade. 




Terrassenhäuser mit 19 Wohnungen (Baujahr: In zwei Etappen zwischen 2009-2012)




Diese grosszügige Überbauung umfasst 3 Bauten mit insgesamt 19 Wohnungen, angeordnet in Terrassen.

Die Beheizung ist individuell. So wurden teilweise moderne Gasheizungen, teilweise Wärmepumpen mit Erdsonden und kontrollierter Wohnungslüftung, Minergie, eingebaut. 

Die Konstruktion besteht aus einer Massivbauweise mit Kompaktfassaden.



4 Terrassenhäuser (Baujahr: 2001 bis 2005)




Haller+Partner GmbH realisierte hier als Total-/Generalunternehmer vier Häuser mit insgesamt 19 Wohnungen. Entstanden sind Terrassenhäuser in Massivbauweise mit Wärmepumpenheizungen und Aufzügen.



Einfamilienhaus mit Satteldach (Baujahr: 2005)




Ein ideales Zuhause für eine Familie. Das schmucke Haus wurde massiv und mit einem konventionellen Satteldach gebaut.  Es ist mit einer Wärmepumpenheizung ausgestattet. 



Erschwingliches Doppeleinfamilienhaus (Baujahr: 2002)




Bei diesem Doppeleinfamilienhaus wurde auf eine Massivbauweise mit Kompaktfassaden gesetzt. Zum Einsatz kommt zudem eine kondensierende Gasheizung neuester Generation. Ein erschwingliches Wohneigentum.


Hotel Restaurant Ryokan Hasenberg (Baujahr: 2002)




Haller+Partner GmbH nahm die Herausforderung gerne an, mit dem japanischen Bauherren ein Hotel mit Restaurant, traditionell japanischen Suiten und einem Wellnessbereich zu realisieren. Um den traditionellen Anforderungen des Hotels gerecht zu werden, entstand der Bau in Zusammenarbeit mit einem japanischen Innenarchitekten sowie einem zertifizierten japanischen Zimmermann.

Die Konstruktion zeichnet sich aus durch eine Massivbauweise, teilweise in Sichtbeton und mit hinterlüfteter Rohglasfassade.

Das Hotel verfügt über eine konventionelle Ölheizung. In den japanischen Suiten ist die Lüftung mit einer Klimaanlage kombiniert. Räume, die mit Tatami, den japanischen  Matten aus Reisstroh, ausgelegt sind, erhielten Wandheizungen.

Das Hotel befindet sich an dominanter Aussichtslage auf dem Hasenberg. Die Aussicht umfasst beinahe die ganze Schweizer Alpenkette



Überbauung Gewerbering (Baujahr: 1997)




Für die Überbauung Gewerbering hatte die Gemeine Wohlen einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Das Siegerprojekt wurde vom Büro Fosco-Fosco-Oppenheim eingereicht. Haller+Partner GmbH zeichnete verantwortlich für die örtliche Bauleitung der Überbauung.

Der Bau vereint Sichtbeton, Stahl, Glas und Blechdächer in einer massiven Bauweise. Beheizt wird konventionell mit Öl. Für schwere Lasten sind Warenaufzüge und Laufkatzkrane eingebaut.



Unkonventionelles Einfamilienhaus (Baujahr: 1992)




Dieses sehr individuelle Haus wurde in einer L-Form gebaut. Alle Räume befinden sich auf einem Boden. Der grosszügige Umschwung passt zur unkonventionellen Form.



Privates Alterswohnheim (Baujahr: 1989)




Die gemeinsamen Speise-/Wohn- und Aufenthaltsräume sowie ein lauschiger Garten bieten rüstigen Seniorinnen und Senioren ein familiäres Zuhause. Gekocht wird in einer Kantinenküche. Die 24 Zimmer verfügen über rollstuhlfähige Duschen.

Beheizt wird mit Öl und Bodenheizregister. Das Altersheim wurde als Massivbau mit Zweischalenmauerwerk konstruiert.